Doppelboden als Systemboden

Sie müssen in Ihren Büroräumen wieder einmal Platz für neue Mitarbeiter schaffen oder wollen nicht bei jeder technischen Erneuerung Zeit und Kosten in die Umbaumaßnahmen stecken? Dann entscheiden Sie sich für den praktischen Doppelboden.  Die Doppelbodenanlage diente ursprünglich der wartungsfreundlichen Abdeckung von Elektro- und Hydraulikanlagen, hat sich inzwischen jedoch zum praktischen Systemboden entwickelt.

Das Baukastenprinzip bietet Ihnen neben der einfachen Verlegung noch viele weitere Vorteile wie unter anderem die vielfältige und flexible Gestaltung moderner Arbeitsräume. So können die auf speziellen Unterkonstruktionen gelagerten Platten einfach herausgenommen werden. Auf diese Weise ist es schnell und einfach möglich, jede Stelle des Raumes unterhalb des Doppelbodens zu erreichen.

Alle Doppelböden von GB Spezialmontagen erfüllen die erforderlichen Anforderungen und sind zusätzlich typisiert nach Last- und Brandverhalten. Sie sind des Weiteren kompatibel zu den gängigen Doppelbodensystemen.

DER DOPPELBODEN...

  • Trägt zuverlässig schwere Lasten
  • Feuerhemmendes Material
  • Elektrostatische Aufladungen werden abgeleitet
  • Schallschutz wird gewährleistet
  • Leicht demontier- und erweiterbar

Weitere Böden

Hohlraumboden

Sie möchten in Sachen Brandgefahr auch mit Ihrem Boden kein Risiko eingehen? Dann ist der Hohlraumboden, dessen Tragschicht oftmals aus nur einem Guss gefertigt wird und nur Konstruktionsteile der Brandklassen A1/A2 aufweist, die beste Wahl für Sie! Dieser Boden kann nicht nur je nach Ausführung viele Anforderungen des Schall- und Wärmeschutzes erfüllen, sondern bietet aufgrund seiner hohen Belastungsanforderung einen sehr flexiblen Einsatz dar. Im Gegensatz zum Doppelboden ist es beim Hohlraumboden nicht möglich, den Hohlraum von jeder beliebigen Stelle aus zu erreichen.

 

Vorteile:

  • großer Installationsraum für  Büroanschlüsse zu technischen Geräten
  • großartiger Brandschutz
  • fugenlose Oberfläche (aus einem Guss gefertigt)
  • hohe Belastungsanforderungen
  • flexibel einsetzbar in Büro-, Industrie- und Forschungsbereichen
Schaltwartenboden

Bei dem Schaltwartenboden handelt es sich um eine besondere Form des Doppelbodens. So werden auch bei diesem Boden verschiedene Platten auf die Trägerkonstruktionen gestellt und je nach Wunsch zusätzlich verriegelt. Aufgrund der verwendeten Holzwerkstoff- ( Typ B1 = schwer entflammbar) sowie Mineralstoffplatten (Typ A1/A2 = nicht brennbar) ist auch beim Schaltwartenboden hoher Brandschutz gegeben.

 

Vorteile:

  • bei Mittel- und Niederspannungsräumen einsetzbar
  • hoher Brandschutz
  • hohe Belastungsanforderungen (höher als beim Doppelboden)
  • gut geeignet für Schaltwarten, Rechenzentren, Lagerräume etc.